Das IKM von ProConcept

Juni 2020

Sie sind eine in Ihrer Branche anerkannte Produktionsfirma. Sie stellen verschiedene Qualitätsprodukte her. 

Sie sehen sich mit einem unerklärlichen Rückgang Ihres Gewinns konfrontiert. Vielleicht haben Sie sogar Liquiditätsprobleme, und das Schlimmste ist, Sie wissen nicht, woher das kommt. Sie fürchten um die Zukunft Ihres Unternehmens. 

ProConcept bietet Ihnen, was Sie brauchen: ein einfaches, aber vollständiges Industrielles Kostenmanagement.

Dieses Industrielle Kostenmanagement ermöglicht Ihnen, die Performance Ihrer Produktionsaktivitäten zu analysieren, um die passenden Massnahmen ergreifen zu können. 

Was bisher Kopfzerbrechen bereitete, erledigen Sie mit ProConcept einfach und transparent. 

ProConcept liefert Ihnen alle notwendigen Analysetools bezüglich Ihrer Industriepolitik, der Optimierung Ihrer Produktionsmittel, der Evaluierung der Rentabilitätsgrenzen, der Optimierung der Lager, der Gestehungskosten etc. 

Ihre Margen und Gewinne steigen. Sie sind erleichtert, und Ihr Unternehmen kann entspannt in die Zukunft blicken.

Le CGI  de  ProConcept - Avantages

Ihre Vorteile

Solve problems

Die Probleme werden sofort lokalisiert und gelöst.

Costs

Keine bösen Überraschungen, Kostenkontrolle, steigende Gewinne.

View costs

Sie kennen alle Ihre Einstandspreise im Detail.

Objectives & decisions

Ihre Entscheide fällen Sie auf der Grundlage objektiver, aktueller Tatsachen.

Settings

Freie Parametrierung der Perioden und Analysetabellen.

Performance indicators

Leistungsindikatoren gemäss 4 Achsen: Geschäftsvolumen, Margen und Ergebnisse, Geschäftszyklus und Produktionszyklus. 

Le CGI de ProConcept - Nouvelles fonctionnalités

Die neuen Funktionalitäten im Detail – Komponenten des Industriellen Kostenmanagements in ProConcept

Prinzip für die Berechnung des vollständigen Einstandspreises 

Die Struktur des Einstandspreises basiert auf einem Vollkostenmodell.

Einstandspreis

Sie ist vertikal auf vier Ebenen organisiert:

  • Die drei ersten werden von der im Modul "Produktion" der ERP verwalteten IKM-Berechnungsstruktur sichergestellt. 
  • Die vierte Ebene (Verkaufs-Einstandspreis) erhalten wir durch Hinzufügen eines Elements aus der BEBU des Moduls Finanz. 

Der Produktions-Einstandspreis wird aus den Kosten berechnet, die direkt auf das hergestellte Produkt bezogen werden können. 

Die anderen Fixkosten – mit denen die Ebene des INDUSTRIELLEN EINSTANDSPREISES erhalten wird – beziehen sich auf indirekte strukturelle Kostenelemente, die man nicht direkt an Produkte zuteilen kann zum Zeitpunkt, wenn diese festgestellt werden. 

Es handelt sich zum Beispiel um den Lohn der Einkäufer oder Lagerverwalter oder den Unterhalt der für die Verschiebung der Produkte in den Lagerhallen benötigten Paletten. 

Zum industriellen Einstandspreis kommen indirekte Verkaufs- und Vertriebskosten dazu, deren Ansatz nur gemäss dem Umsatz der verkauften Produkte bestimmt werden kann. 

Sie werden im Reporting "Einstandspreis und BEBU-Abrechnung" im Objekt "IKM-Tabellen" berücksichtigt.

 

Leistungsindikatoren

Im Standard werden mehrere Verwaltungsindikatoren (KPI) geliefert. 

Diese Indikatoren werden auf vier Sektionen verteilt und stehen über das Portal von ProConcept mittels Vignetten zur Verfügung. 

Sie stützen sich auf die bearbeiteten IKM-Perioden des laufenden Geschäftsjahrs.

IKM Vignetten

Beispiele von Indikatoren und Entscheidungshilfe

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns