Anpassung des AHV-Beitrags auf den 1. Januar 2020

Nach der Annahme des Gesetzes bezüglich der Steuerreform und AHV-Finanzierung (STAF) durch das Schweizervolk am 19. Mai 2019 werden die Beitragssätze der AHV ab dem 1. Januar 2020 um 0,3% erhöht, also von 8.4 auf 8.7%.

Die Erhöhung wird paritätisch von den Arbeitgebern und Arbeitnehmern getragen. Die neuen AHV/IV/EAV Beiträge belaufen sich somit auf 10.55%, was einen Anteil von 5.275% für  Arbeitgeber und Arbeitnehmer bedeutet (gegenüber 5.125% heute).

Für Selbständige oder nicht erwerbstätige Personen werden die Beiträge ebenfalls erhöht. Für Selbstständige werden die maximalen und minimalen Beitragssätze erhöht (von 7.8% auf 8.1 % und von 4.2% auf 4.35%), und die degressive Beitragsskala wird entsprechend angepasst.

Von der AHV/IV-Informationsstelle veröffentlichtes Memento

Medienmitteilung des BSV